Das CJD - Die Chancengeber CJD Gymnasium Braunschweig

CJD Wolfsburg mal wieder mit dem Fahrrad an der Weser unterwegs!

22.05.2019 CJD Wolfsburg « zur Übersicht

Auszubildende des CJD Wolfsburg aus den Bereichen Garten- und Landschaftsbau, Maler und Küche radelten mit ihren Ausbildern vom berühmten Weserstein am  Zusammenfluss der Werra und Fulda in Hannoversch Münden auf dem Weserrad­weg immer in Richtung Nordsee. Nach sechs Tagen und 401 Kilometern auf dem Rad erreichten sie das Ziel in Berne. 

Von Sonnenschein bis Dauerregen hatten wir auf dieser Tour jeden Tag anderes Wetter. Auch bescherten uns die Eisheiligen doch sehr kalte Nächte, so dass bei Minusgraden im Zelt übernachtet werden musste.  Zu unserer Freude durften wir am Regentag in einem Bootshaus unser Matratzenlager einrichten. So hatten wir die Möglichkeit, unsere nassen Sachen wieder zu trocknen.

Zum Glück gab es keine Defekte am Rad und auch die körperliche Fitness hat aus­gereicht, diese schöne Freizeit erfolgreich zu beenden. Die schöne, erlebnis­reiche Fahrt entlang der Weser mit den kleinen Orten, den alten Fachwerkhäusern und die vielen Sehenswürdigkeiten werden uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben.              

Bei diesem  Projekt handelt es sich um eine erlebnispädagogische Gruppenauf­gabe, die die körperliche Fitness, Sozialkompetenz und das Selbstwertgefühl der Auszubildenden steigern soll. Hierbei sind das Handeln und der Umgang mit­ein­ander im Team gefragt. Alle mussten sich nach ihrem Können und ihren individu­ellen Fähigkeiten mit einbringen. Jeder Teilnehmer hatte eine Aufgabe, die zum Gelingen der Tour beitrug.  Da hieß es, auf Schwächere Rücksicht zu nehmen und mit Spaß und Freude als ganzes Team anzukommen.

Jeden Tag musste ein Übernachtungsplatz gesucht und die Zeltstadt auf- und wieder abgebaut werden Die Iglu-Zelte, Schlafutensilien, persönlichen Gepäck­sachen und Verpflegungskisten mussten sicher verstaut  und für eine vernünftige, gesunde dem Sport angemessene Verpflegung durfte gesorgt werden. Hier war es unerlässlich, dass man sich gegenseitig abspricht, Rücksicht übt und sich im Team unterstützt.

Für das Gepäck und eventuelle Notfälle hat ein Mitarbeiter die Gruppe mit einem Fahrzeug begleitet.