Schulwettbewerbe

„Nicht für alle das Gleiche, sondern für jeden das Beste!“

Schulwettbewerbe sind ein wichtiges Element für die individuelle Förderung unser Schüler –nicht nur der Hochleister und Hochbegabten.

Wichtig dabei ist es vor allem, den Schülern neue Räume und Herausforderungen zu ermöglichen. Denn von einer Teilnahme an Schulwettbewerben profitieren alle Schüler, die diesen Raum als neue Herausforderung für sich entdecken: Durch den Erwerb von neuem Wissen, die Beschäftigung mit neuen Herausforderungen, die Entwicklung von neuen Zielen und die Möglichkeit des Vergleichs mit internen und externen Schülern.

Deshalb ist es unser Anspruch, einzelne Schüler, Gruppen und Klassengemeinschaften für etablierte Wettbewerbe unterschiedlichster Bereiche zu begeistern und sie bei ihrer Teilnahme zu unterstützen. Oft sind Wettbewerbsteilnahmen fester Bestandteil von Arbeitsgemeinschaften, Kompetenz- und Exzellenzkursen.

Wettbewerbshighlights im Schuljahr 2016/2017:

  • Mit gleich zwei Teams ist das Gymnasium als einzige Schule der Region bei den Robocup German Open vom 5. bis 7. Mai dabei. Lisa Löhnert (Klasse 7) und Amelie Beneke (Klasse 8) sowie Sven Ole Hermansen und Moritz Philipp (beide Klasse 10) von der Robotik AG konnten sich  in der Disziplin Rescue A Primary beim Norddeutschland-Entscheid in Hannover erfolgreich qualifizieren. Ihnen gelang dort die dafür notwendige Platzierung unter den besten 15 von insgesamt über 400 angemeldeten Teams. Auf der Messe Magdeburg geht es nun um die Qualifikation für die Weltmeisterschaften in Nagoya/Japan.
  • Die Klasse 6G2 belegte den zweiten Platz beim bundesweiten Micky Maus Erfinderwettbewerb der Egmont Ehapa Media GmbH. Gemäß dem Motto „Daniel Düsentrieb braucht Eure Ideen“ reichten die Schüler verschiedenste Ideen ein -etwa ein Konzept für eine Hundewaschanlage oder einen Fashion Fahrstuhl.Mit dem Preisgeld von 750 € unternahm die Klasse eine Exkursion ins Phæno nach Wolfsburg. 
  • Jonah Schmidt aus der Klasse 10G5 hat am Bundesumweltwettbewerb 2015/16 mit der Projektarbeit "Untersuchung zum Ökosystem Wald - Schutz der Hasen durch Eingriff in die Population der Prädatoren durch den Einsatz einer Mäuseburg" teilgenommen und einen Anerkennungspreis in Form eines Buchgutscheins erhalten.  
  • Die Schüler Nick Harcken, Kendrick Dallmann, Felix Wetzel, Jan Rüppell, Vincent Maier und Jonah Schmidt aus dem Jahrgang 10 haben die 1.Runde beim 17. Dechemax-Schülerwettbewerb der Dechema Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie (DECHEMA) erfolgreich bestanden. Für die Abschlussrunde im März bilden sie ein gemeinsames Team und widmen sich den experimentellen Aufgaben rund um die Themengebiete Meerwasser und rostende Schiffe. 
  • Jakob aus dem 9. Jahrgang hat die ersten drei Runden beim "Diercke WISSEN" erfolgreich überstanden, mit jährlich 310.000 Teilnehmende der größte Geographiewettbewerb Deutschlands. Nun befindet er sich in der Qualifikation für das Bundesfinale im Mai -passender Weise in Braunschweig.

Bundesweite Informatikwettbewerbe BWINF

Auch in diesem Jahr ist die Christophorusschule beim Informatik-Biber mit dabei. Laut Veranstalter (Bundesweite Informatikwettbewerbe BWINF) verlangt der Wettbewerb keine Vorkenntnisse, sondern ist allein mit logischem und strukturellem Denken zu bewältigen. Dieses digitale Denken wird immer wichtiger für eine aktive Beteiligung an der digitalen Gesellschaft.
„Talente können entdeckt und früh gefördert werden“, betont Wolfgang Pohl, Geschäftsführer der Bundesweiten Informatikwettbewerbe, das übergeordnete Ziel des Wettbewerbs.
Die Fragestellungen waren dabei sehr spielerisch: Wie kann man mit fünf Kerzen die Zahl 11 auf einem Geburtstagskuchen darstellen? Wie sieht der richtige Weg einer Kugel im 3-D-Labyrinth aus? Ist der Biber bei seiner vegetarischen Schnitzeljagd erfolgreich?
Wir sind gespannt auf die Ergebnisse!


Nominierungen an „Die Braunschweiger Filmklappe“

Im Schuljahr 2015/2016 konnten Kinder und Jugendliche aus Braunschweig, Peine und den Landkreisen Salzgitter, Hildesheim und Wolfenbüttel wieder mit selbst gedrehten Videofilmen am Kurzfilmwettbewerb „Die  Braunschweiger Filmklappe“ teilnehmen. Die Preisverleihung fand heute (11.11. 11 Uhr) im C1 Kinopalast in der Langen Straße statt.
Für das Gymnasium gab es heute dabei gleich zwei Nominierungen. Ein Beitrag aus der Film-AG von Frau Flohé und ein Trickfilm aus den Projekttagen.
Auch wenn es für uns nicht für eine Plazierung gereicht hat, freuen wir uns mit dem RTL Kinderhaus über ihren zweiten Platz und sehen der nächsten Filmklappe mit Spannung entgegen.


 

 

Abschlussgala des Filmwettbewerbs „Ausweg gesucht“ in Bremen

Krisen und Probleme kennt jeder; nicht immer ist es leicht, sie zu bewältigen. Der Ausweg ist das Ziel und soll deutlich in deinem Kurzfilm in Szene gesetzt werden. Das ist „Ausweg gesucht“, der Filmwettbewerb. Eingereicht wurden maximal fünfminütige Reportagen, Spielfilme, Social-Spots oder Animationsfilme zum Thema Auswege aus Sucht und Krisen.
Am Sonnabend, den 22.10., besuchten fünf teilnehmende Schüler und Schülerinnen der Christophorusschule, zusammen mit der betreuenden Lehrerin Anja Flohé, die Preisverleihung und Abschlussgala in Bremen. Gezeigt wurden die Gewinner aus insgesamt 55 eingereichten Beiträgen in den Kategorien 15-17 und 18-25 Jahre. Mit der Vielfalt und Qualität, der sowohl im Rahmen von Schulprojekten entstanden, wie auch autonom von jungen Filmemachern und Filmemacherinnen produzierten Kurzfilme, haben nicht einmal die Veranstalter gerechnet.
Durch diese ausverkaufte und bunte Preisverleihung führte Bremens Tatort Kommissar Oliver Mommsen und June Koch von RadioBremenNEXT. Zusätzlich brachte die bremer Band „We are riot“ in den Pausen den Saal zum Kochen.
Auch 2017 wird es den Filmwettbewerb wieder geben. Wir sind schon gespannt, was sich die Veranstalter für das nächste Jahr einfallen lassen und freuen uns auf eine erneute Teilnahme.


Kontakt